Bio-Frischei Zernke GmbH

Auf 1 Blick:

  • Bollewick in Mecklenburg-Vorpommern
  • Bio-Legehennenbetrieb seit 2010
  • 2 Ställe
  • je 5 Herden
  • Naturland-Zertifizierung

 „Bio-Ei ist nicht gleich Bio-Ei. Deutsche Naturlandhöfe setzen Maßstäbe in Tierwohl und Qualität.“

Georg Meyer „ Bauer von Geburt“ ist gelernter Landwirtschaftsmeister. Der historische Hof, den schon sein Ur-Ur-Großvater bewirtschaftet hat, gehört zu den ältesten in Cloppenburg. Mit Hühnern ist er aufgewachsen, auch seine Kinder lieben sie. „Eine Bio-Legehennenhaltung, die ganz auf das Wohl der Tiere abgestimmt ist, war mein Traum. Zukunftsfähig muss ein Betrieb sein, den man seinem Sohn übergibt. Und Landwirtschaft hat nur in einem gesunden Ökosytem eine Zukunft“, erklärt er seinen Entschluss. Die Viehdichte seiner Heimat Niedersachsen ist heute schon an der Obergrenze. Er machte sich auf die Suche und fand einen Ort, der perfekt geeignet war. Bollewick, im Südwesten der Mecklenburgischen Seenplatte. „Die Landschaft ist hier weit, die Luft ist gut, man kann in nachhaltiger Öko-Kreislaufwirtschaft arbeiten.“

Für Meyer sind modernste Stalltechnik und die Liebe zum Tier kein Gegensatz. Im Gegenteil: „Sie verschafft uns Zeit für die Tiere.“ Zwei bis drei, in der Eingewöhnungszeit bei Junghennen sogar vier bis fünf Stallgänge am Tag. Und tatsächlich ist das Stallklima auffallend gut: Kaum Luftfeuchtigkeit, angenehme Temperatur. Die Herden des 16 ha -Naturlandhofs sind 600 Tiere kleiner, als von der EU-Bio-Verordnung vorgeschrieben Etliche der umliegenden Landwirte konnte er überzeugen, auf Bio umzustellen, so dass sie gemeinsam einen regionalen Öko-Kreislauf  haben. Gut für die Region an der Müritz.


Was ist Ihnen wichtig?

  1. Warum Bio?
    „Nur eine nachhaltige Landwirtschaft hat Zukunft."

  2. Was machen Sie anders als andere?
    „Die intensive Tierpflege und das nachhaltige Konzept einer Kreislaufwirtschaft in der Region.“

  3. Ihr Erfolgsrezept für glückliche Hühner?
    „Pflege, Zuwendung und viel Zeit für die Tiere.“